Dienstag 26. September 2017

PVDF

Polyvinylidenfluorid

 

PVDF ist ein thermoplastischer Fluorkunststoff und vereint sehr gute Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalien mit guten mechanischen Eigenschaften. Dieser Kunststoff ist bei hohen und niedrigen Temperaturen einsetzbar. Anwendungsbereiche für PVDF finden sich in der chemischen Industrie (Korrosionsschutz) oder im Pharmabereich, da PVDF physiologisch unbedenklich ist.

 

Eigenschaften:

  • hohe Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalien
  • Dauertemperatureinsatzbereich von -50°C bis +140°C
  • gute Schweißbarkeit
  • sehr gute Zerspanbarkeit
  • physiologisch unbedenklich

Anwendungen:

  • Konstruktionsteile im Apparate- und Anlagenbau
  • Auskleidungen in der chemischen Industrie
  • Chemie-Versorgungsanlagen
  • Gehäuse- und Geräteteile
  • Laboreinrichtungen
  • Galvanikanlagen
  • Absauganlagen
  • Wärmetauscher
  • Chemie-Tanks
  • Dichtungen

 


 Diese Halbzeuge könnten Sie auch interessieren:

 

PTFE Polytetrafluorethylen     •    PFA Perfluoralkoxy-Copolymer     •     ECTFE Ethylen-Chlortrifluorethylen


POLYZON GmbH

Franz-Pehr-Straße 10
A-9500 Villach

[T] +43 676 4444 1 88
[M] office@polyzon.at
Darstellung:
http://polyzon.eu/